Lernen Sie uns besser kennen und verstehen - 

Entdecken Sie unsere Motivation für HERBSTKLOPFEN.


Wie kamen Sie auf die Idee eine neue moderne Beratung für Paare zu gründen?

SABINE: Viele Paare leben in Beziehungen, die für sie ganz OK, aber manchmal etwas eintönig sind. Alltagsprobleme ersetzen häufig gemeinsame Ziele oder Wünsche in der Beziehung. Die Kinder und deren Erziehung stehen im Vordergrund, die Kommunikation beschränkt sich meist auf Schule und Probleme des Nachwuchses.

Aus dem Freundeskreis kamen häufig Fragen wie  "Wo ist die Spannung...?", "Wo ist das Prickeln geblieben...?", "Wie kann ich mit meinem Partner wieder über unsere Beziehung sprechen...?"

ANDREAS: Mit unserer Coaching Erfahrung konnten wir einige Fragen relativ schnell beantworten. Dabei ist uns klar geworden, dass zum einen der Bedarf groß ist und zum anderen bekannte Tools und Methoden helfen können, den Blick auf die Beziehung zu ändern. Lösungen können damit schnell gefunden und gelebt werden.

SABINE: Das hat uns letztendlich inspiriert ein eigenes Modell zu definieren, was unseren eigenen Ansprüchen erfüllt.

 

Wie haben Sie in Ihrer eigenen Beziehung davon profitiert?

ANDREAS: Wir haben vor einigen Jahren beide (unabhängig voneinander) das Reiss Profile ausgefüllt. Im Laufe unserer Partnerschaft kamen wir dann - rein aus Neugierde - auf die Idee die Profile übereinander zulegen um unsere Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. 

SABINE: Da ging uns plötzlich bei vielen unserer Streitthemen ein Licht auf. Jetzt wurde mir klar, warum Andreas in bestimmten Situation völlig anders reagiert, als ich das tue, bzw. von ihm erwarte.

ANDREAS: Um ein einfaches Beispiel zu nennen: wenn wir uns streiten, erwartet Sabine eine sofortige Lösung und Versöhnung,  ich muss aber erst mal eine Nacht darüber schlafen. Dies hat zu noch mehr Ärger geführt.

SABINE: Heute weiß ich, dass Andreas in so einer Situation einfach ein wenig Abstand braucht. Unsere Lösung dafür ist, ganz konkret dafür einen zeitnahen Gesprächstermin zu vereinbaren. 

ANDREAS: Da wir jetzt ziemlich genau wissen, wie der andere tickt, verstehen wir uns besser und können vieles akzeptieren, bzw. leichter aufeinander zugehen.

Können Sie uns das zu Grunde liegende Modell noch genauer erklären?

SABINE: Unserem Modell liegt das Reiss Profile zu Grunde. Das ist ein Instrument zur Analyse der grundlegenden Bedürfnisse eines Menschen. Mittels 128 Fragen werden die 16 Lebensmotive über einen Online Fragebogen ermittelt. Das von Prof. Steffen Reiss entwickelte Profile geht davon aus, dass die Motive für jeden Menschen individuell sind und Auskunft geben, was für sein Leben wichtig ist. Das Reiss Profile wird schon seit vielen Jahren in anderen Bereichen wie z.B. Im Management zur Mitarbeitermotivation oder im Leistungssport zur individuellen Leistungssteigerung der Sportler eingesetzt. (hier klicken für mehr Infos).

ANDREAS: Beide ausgefüllten Profile werden nun übereinander gelegt und die für eine Partnerschaft wichtigen Motive (z.B. Anerkennung, Macht, Ordnung, Rache/Kampf, Status, Beziehung, Familie) direkt miteinander in Beziehung gesetzt und verglichen. Damit erkennt man sehr schnell, wo die Unterschiede und Gemeinsamkeiten liegen. Anhand von gezielten Fragen werden dann in einem gemeinsamen Workshop die verschiedenen Sichtweisen diskutiert und sofort umsetzbare Lösungen erarbeitet.

SABINE: Endlich erkennen die Partner, warum der andere so ist, wie er ist. Und zugleich wird klar, dass man den Menschen nicht ändern kann. Die Paare sind mit den Erkenntnissen wieder motiviert sich mit der eigenen Partnerschaft aktiv zu beschäftigen, um das Prickeln zu spüren.

Warum glauben Sie, dass das Modell auch bei anderen Paaren funktioniert?

ANDREAS: Nach unserer Meinung ist die Grundvoraussetzungen für eine funktionierende Partnerschaft die jeweiligen Bedürfnisse des Partners zu kennen und zu akzeptieren.

SABINE: Wir glauben, dass viele Paare sich doch nicht so gut kennen, wie sie selber denken. Dies zeigen auch die Auswertungen in unserem Modell. Durchschnittlich sind nur 60% der Motive und Bedürfnisse dem Partner bekannt.  Für viele Paare ist es ein Aha - Erlebnis, wenn sie sich mit den eigenen Motiven und denen des Partners beschäftigen.

Was unterscheidet Sie von anderen, herkömmlichen Paarberatungen?

SABINE: Aus meiner Sicht liegt der größte Unterschied in der grundsätzlichen Herangehensweise. Wir durchleuchten nicht die Vergangenheit sondern entwickeln wirksame und sofort umsetzbare Lösungen. Und dies in einem sehr überschaubaren Zeitrahmen von ca. vier Wochen.

ANDREAS: Dazu kommt, dass wir mit dem Reiss Profile ein modernes, anerkanntes Instrument nutzen, um ein schnelles Ergebnis zu erhalten.

SABINE: Außerdem arbeiten wir als Paar und vereinen somit die männliche und weibliche Sichtweise. Ich verkörpere mehr den emotionalen und Andreas den vorwiegend analytischen Teil.

ANDREAS: Zudem erhalten unsere Paare die umfassende schriftliche Auswertung des Reiss Profiles, Ihrer Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie eine umfangreiche Ergebnisdokumentation unseres gemeinsamen Gespräches.

Was liegt Ihnen bei der Arbeit mit Paaren am Herzen?

SABINE: Wir sorgen für eine positive Atmosphäre und einen wertschätzenden Umgang miteinander. Vorwürfe oder gegenseitige Anschuldigungen haben bei uns keinen Platz.

ANDREAS: Ich denke, dass viele Streitpunkte, die im schlimmsten Fall zu Trennungen führen, auf fehlender oder mißverständlicher Kommunikation basieren.  Ein besseres Verständnis untereinander schafft eine neue Gesprächsbasis und die vorhandene Energie kann wieder für eine konstruktive Konfliktlösung oder gemeinsame Unternehmungen sinnvoll genutzt werden.

Wer kommt zu Ihnen?

SABINE: Paare, die neugierig sind und Ihre Beziehung aufregender gestalten wollen.  Aber auch Paare, die ganz konkrete Beziehungsprobleme haben und diese schnell und unkompliziert lösen wollen. Die Hauptzielgruppe sind Paare ab 35 bis 55 Jahren, häufig mit einer veränderten Lebenssituation, z.B. Kinder sind aus dem Haus bzw. der erste Beziehungskick lässt nach den ersten Jahren nach. Erotik und gegenseitiges Verständnis geraten in den Hintergrund.

ANDREAS: In der Regel ist es wirklich so, dass meistens die Frauen den Anfang machen und ihre Männer mitziehen.

Die häufig anfängliche Skepsis der Männer verliert sich jedoch sehr schnell, wenn der gesamte Nutzen des Modells sichtbar wird. Die analytischen Ergebnisse sind nicht nur in der Partnerschaft eine sinnvolle Unterstützung, sondern auch im beruflichen Umfeld - auf vielfältige Weise - einsetzbar.

Wo findet Ihre Beratung statt?

ANDREAS: Wir beraten in erster Linie in unserer Heimatstadt München in einer ansprechenden und aufgelockerten Atmosphäre. Hierbei stehen uns verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung. Ein erstes Kennenlernen ist aber auch mit den modernen Kommunikationstools (z.B. Skype, Facetime) sowie telefonisch möglich.

Wie definieren Sie aus Ihrer Sicht eine ideale Partnerschaft?

SABINE: Eine Beziehung ist für mich perfekt, wenn gegenseitige Anerkennung, Verständnis und Akzeptanz  für die jeweiligen Bedürfnisse völlig selbstverständlich sind. Jeder sollte auch in der Beziehung seine individuellen Werte leben dürfen, gleichzeitig sollte man wieder verstärkt Dinge gemeinsam gestalten.

ANDREAS: Für mich ist die Partnerschaft ideal, wenn es nicht wegen irgendwelcher Kleinigkeiten dauernd zu einem Streit kommt. Unser Modell hat mir persönlich sehr geholfen meine Partnerin besser einzuschätzen, Dinge zu akzeptieren und gemeinsam an unserer Zukunft zu arbeiten.